Blazek, Rauch & Partner CONMENTO Steuerberatungsgesellschaft mbB

Internationales Steuerrecht und Internationale Rechnungslegung

Internationales Steuerrecht

Die Globalisierung führt dazu, dass der von international aktiven Unternehmen erwirtschaftete Gewinn Begehrlichkeiten mehrerer Staaten wecken kann. Aber auch Privatpersonen oder kleinere Unternehmen müssen sich speziell in unserer Region im Grenzgebiet Frankreich/Schweiz mit komplexen Fragstellungen befassen.

Aufgrund der langjährigen Erfahrung unserer Partnerin Stefanie Blazek, die hierfür im Jahr 2008 (nach erfolgreicher Prüfung) von der Steuerberaterkammer den Titel "Fachberaterin für Internationales Steuerrecht" verliehen bekam, können wir Ihnen insbesondere weiterhelfen bei:

  • Buchhaltung und Lohnverrechnung für ausländische Unternehmen
  • Internationale Steuerplanung
  • Begutachtung von Konzernfinanzierungen
  • Dienstnehmerentsendungen
  • Gutachten und rechtliche Beratung in Fragen des europäischen Steuerrechts
  • Begutachtung von Verrechnungssystemen und Verrechnungspreisdokumentation
  • Buchhaltung und Lohnverrechnung für ausländische Unternehmen
  • Außensteuerrecht und Doppelbesteuerungsabkommen
  • EuGH-Rechtsprechung
  • Betriebsstättenbegründung und -besteuerung unter besonderer Berücksichtung der Gewinnabgrenzungsvorschriften
  • Wohnsitzwechsel mit oder ohne Beibehaltung eines Zweitwohnsitzes in Deutschland
  • Internationale Vermögensplanung unter Berücksichtigung der unbeschränkten und beschränkten Erbschaft- und Schenkungsteuerpflicht

Internationale Rechnungslegung

Die Erstellung von Jahresabschlüssen nach den Regeln des guten alten deutschen Handelsrechts (3. Buch HGB) wird mittelfristig internationalen Bilanzierungsregeln weichen müssen.

Auf diesem Weg gibt es jedoch einige Hindernisse zu überwinden. Das größte Hindernis ist die in Deutschland geltende „Maßgeblichkeit“ der Handelsbilanz für die Steuerbilanz. Mit anderen Worten bedeutet dies, dass die Bilanzierungsregeln des HGB auch die Grundlage für die steuerliche Gewinnermittlung bilden. Der Übergang zu IFRS würde bedeuten, dass sich das Steuerrecht (bzw. der Finanzminister) neue Regeln zur Ermittlung der Besteuerungsgrundlagen überlegen müsste. Ein weiteres Hindernis ist das deutsche Gesellschaftsrecht. Das Aktiengesetz und das GmbH-Gesetz enthalten zahlreiche Regelungen über die Erhaltung des Grund- bzw. Stammkapitals die sich auf den handelsrechtlichen Jahresüberschuss beziehen. Der Höhe des Jahresüberschusses und des Eigenkapitals nach IFRS unterscheiden sich aber betragsmäßig von denen des HGB. Hier müssten also entsprechende Änderungen im Gesellschaftsrecht erfolgen, die IFRS als Grundlage verwenden.

Die weitere Entwicklung auf dem Gebiet der Rechnungslegung wird also spannend bleiben, wobei der Weg in die Internationalisierung wohl nicht aufzuhalten ist. Deshalb ist es für Unternehmen, die ihre Eigenkapital- und/oder Fremdkapitalgeber regelmäßig informieren müssen (oder wollen) umso wichtiger in diesem Bereich einen starken Partner an der Seite zu haben, der Erfahrungen in der internationalen Rechnungslegung hat und diese auch praxisnah und pragmatisch umsetzen kann.

Warum IFRS für mein Unternehmen?

Die Vorteile einer Umstellung in den nächsten Jahren sind u.a.:

  • Aussagekräftiger Abschluss (Informationsfunktion) ggü. Vorsichtsprinzip, mehr Informationen im Anhang
  • Vorbereitende Maßnahme für einen Börsengang oder eine Anleihe
  • Bei börsennotierten Unternehmen: Erfüllung der gesetzlichen Pflichten
  • Imagegewinn (modernes Unternehmen, „man bilanziert nach internationalen Regeln“)
  • Mittelfristig besseres Rating (diese basieren bereits jetzt z.T. auf IFRS-Kennziffern)

Wie CONMENTO Ihnen helfen kann

Wir verfügen über fundierte Kenntnisse in der internationalen Rechnungslegung und deren Implementierung im Unternehmen und können ihnen auch Vorschläge für die EDV-technische Umsetzung machen. Darüber hinaus haben wir langjährige Erfahrungen in der Konzernrechnungslegung.

Für die Umstellung auf die IFRS sind mehrere Alternativen denkbar, die je nach individuellem Bedarf umgesetzt werden, wie z.B.:

  • Überleitungsrechnung
  • Erweiterung des Kontenplans
  • Komplette Umstellung (vorerst nicht zu empfehlen)

Unsere Leistungen

  • Analyse Ihrer Rechnungslegung bzw. der einzelnen Ansatz- und Bewertungsvorschriften der Bilanz und GuV und Ermittlung der Differenzen zu IAS/IFRS
  • Vorschläge zur Umstellung der Rechnungslegung und Auswahl der besten Umsetzungsalternative
  • Implementierung der IAS-Regeln
  • Aufbau eines Berichtswesens entsprechend internationaler regeln und Gewohnheiten
Blazek, Rauch & Partner CONMENTO Steuerberatungsgesellschaft mbB - Sinzheim work Franz-Zoller-Weg 5 76547 Sinzheim Deutschland work +49 7221 9803-0 fax +49 7221 9803-33 www.conmento.de 48.7570466 8.1662164
Conmento Steuerberatungsgesellschaft Seiler, Bellinger, Blazek, Rauch & Partner - Offenburg work Weingartenstraße 19a 77654 Offenburg Deutschland work +49 781 93217-14 fax +49 781 93217-15 www.conmento.de
Atikon work Kornstraße 4 4060 Leonding Österreich work +43 732 611266 0 fax +43 732 611266 20 www.atikon.com 48.260229 14.257369